Wichtige Hinweise

Nutzungsbedingungen für das OSOrakel

Wer auf Basis von Antworten des Orakels Entscheidungen trifft, ist stets für alle denkbaren Konsequenzen selbst voll verantwortlich! Es ist absolute Grundbedingung für die Nutzung des Orakels, diese Eigenverantwortung bewußt zu übernehmen.

Einführung und Kurzanleitung zum Orakel

Das OSOrakel ist ein Online-Orakel (-Spiel), das in seinen einfachen Formen mit dem Werfen von Münzen vergleichbar ist, aber auch ein "Eigenleben" entwickeln kann und mit Dir kommunizieren möchte.

Für komplexere Fragen empfiehlt das OSOrakel generell etwas Zeit und Ruhe zum Nachdenken, das darauf folgende Loslassen des Problems - und die freudig-entspannte Erwartung, dass die eigene Weisheit die Lösung über Träume oder spontane Einsichten zur rechten Zeit dem Bewußtsein einspielen wird.

In einigen Fällen kann auch die Befragung eines I Ging oder eines tibetischen Orakels (MO) von grossem Nutzen sein, je nachdem, wo man sich gut aufgehoben fühlt. Vielleicht kann hier ein Freund helfen, der mit so einem Orakel Erfahrung hat. Vielleicht sollte man auch hier und da einen authentischen spirituellen Lehrer um Rat fragen. Das OSOrakel verweist auf diese Möglichkeiten, wenn es sie im Einzelfall selbst für angebracht hält.

Wenn Du bereits mit anderen Systemen arbeitest - z.B. mit einem guten Tarot-Set - kann der Hinweis auf das I GING oder MO auch darauf umgedeutet werden. Er ist dann in dem Sinne zu verstehen, dass man sich mehr Zeit und Ruhe für die Befragung nehmen sollte. Systeme mit denen man vertraut ist können tiefere Einblicke geben als unbekannte Systeme, da man dann mehr Deutungsdetails kennt und umsetzen kann.

Über die Kunst, dem OSOrakel die richtigen Fragen zu stellen


Die Fragen sollten zunächst - im Kopf oder laut ausgesprochen - so gestellt werden, dass sie mit Ja oder Nein beantwortet werden könnten.

Entweder-Oder-Fragen sind nicht möglich!

Bei wachsender Vertrautheit mit dem Orakel kann man mit dem Tendenz-Orakel und dem Weisheiten-Orakel auch weiter gefasst um Einblicke in Tendenzen und um Ratschläge zur Frage bitten.


Die einzelnen Orakel-Bereiche und ihre Bedeutung


dEo
Das 1er-Orakel gibt als Antwort 1 x "Ja" oder "Nein", die Meinung des Orakels ist hier eindeutig. Der Strich über der Münze ist nur für die I GING-Befragung von Interesse. (Falls jemand die virtuellen Münzen lieber selbst einzeln werfen möchte...).

dDo
Das 3er-Orakel wählt 3 x hintereinander einzeln aus "Ja" oder "Nein" aus. Dies kann man sich vorstellen wie das dreimalige Werfen einer Münze: Die möglichen Kombinationen zeigen eindeutige Tendenzen (3 x das Gleiche) oder beinhalten bei einem "2 zu 1", dass man durch das eigene Verhalten möglicherweise doch noch den Ablauf beeinflussen kann.

Man kann hier die I GING-Zeichen ignorieren oder sich davon inspirieren lassen, die Art der Energie zu erkennen, die im Umgang mit der Thematik gerade von Bedeutung ist. Wer das I GING bereits verwendet, hat hier eine einfache Möglichkeit, seine Zeichen zu ziehen, um dann die vollständigen Texte nachzuschlagen.

Wer anfangen möchte sich intensiver mit dem I Ging zu befassen, dem empfehle ich zunächst die klassische Wilhelm-Übersetzung des I Ging!


dRo
Das Runen-Orakel zieht Runen aus dem für die heutige Zeit aktualisierten Runenset TSARUNA, das auf dem Älteren Futhark beruht, aber durch in der Zeit verloren gegangene Energien ergänzt wurde. Die Reinigung und Ergänzung des Runensets fand in einem sich über mehrere Jahre erstreckenden Prozess statt und wurde in verschiedenen Trancezuständen herauskristallisiert.

dTo
Das Tendenz-Orakel zeigt (karmische) Tendenzen zur Frage auf, rät zu einer anderen Ebene der Betrachtung oder bittet auch schon mal um mehr Informationen. Hier können auch unangenehme(re) Antworten auftauchen. Möglicherweise möchte man dann die Antwort verdrängen. Ich empfehle in diesem Fall eher die blosse Bewußtwerdung über die Zusammenhänge :)


Das Weisheiten-Orakel gibt Weisheiten, Hinweise oder Ratschläge, die sich auf das direkte Umfeld der Frage beziehen können, die aber möglicherweise auch Dinge betreffen, die dem Fragenden nicht bewußt sind, obwohl sie ihn gerade generell im Leben sehr beeinflussen.

Teile des tibetischen MO-Orakel sind ebenfalls in das OSOrakel eingebettet. Wer eine Verbindung zu diesem Kraftfeld fühlt, sollte sich mit den vollständigen Texten auseinandersetzen. Eine gute deutsche Übersetzung des MO gibt es neuerdings von Ulli Olvedi.


Das ~O~ orakelt die Wahl des richtigen Orakels. Wenn Du nicht sicher bist, welches OSOrakel für Deine Frage geeignet ist, überlasse die Entscheidung doch einfach dem "grossen O". Hier sollte aber auf jeden Fall die Möglichkeit einer JA/NEIN-Antwort in Betracht gezogen werden und die Frage entsprechend formuliert werden!






Erläuterungen zu wichtigen Hintergrund-Aspekten, die bei der Benutzung des Orakels gewußt sein wollen


Spassfragen und "seltsames Verhalten" des Orakels

Du solltest daran denken, dass eine nicht wirklich ernst gemeinte Frage auch nicht unbedingt eine ernstzunehmende Antwort nach sich zieht... Wenn das OSOrakel Dich im Kreis herumschickt, solltest Du in Betracht ziehen, dass Du Dich vielleicht in der Thematik selbst im Kreis drehst und die Lösung gar nicht sehen willst, obwohl sie schon vor Deiner Nase liegt.

Beim Orakel nachhaken

Bist Du Dir nicht sicher, wie eine Antwort gemeint ist, kannst Du jederzeit wieder beim OSOrakel nachfragen und darum bitten, eine erläuternde Antwort zu bekommen! Durch erneutes Befragen des OSOrakel zu einer Frage, die es schon verständlich beantwortet hat, mit der Motivation, eine angenehmere Antwort zu bekommen, schwächst Du jedoch Deine eigene Urteilskraft und das notwendige Grundvertrauen, das das OSOrakel erst zu einem verläßlichen Werkzeug macht. Das Orakel ist immer ein Spiegel Deiner eigenen Tendenzen. Wenn Du kein Vertrauen hast, kann es auch nicht verläßlich funktionieren, weil dann die Kommunikation mit Deiner eigenen Herzens-Weisheit gestört ist.

Grundlagen zur Divination und zur Beeinflussung karmischer Verläufe

Bei den Fragen und Antworten sollte man berücksichtigen, dass die Zukunft nicht wirklich vorherbestimmt ist. Sie ist lediglich durch Gewohnheiten und Eindrücke im eigenen Geist als Tendenz angelegt und je nach Intensität der karmischen Eindrücke und Bedingungsgefüge jetzt noch mehr oder weniger beeinflussbar: Der Verlauf und Ausgang einer Angelegenheit hängt entscheidend davon ab, wie man mit dem freien Willen handelt und was man für Grundlagen materieller, geistiger und karmischer Art hat.

Direkte Weisheit vs. Reaktionsweisheit

Manchmal kann es auch vorkommen, dass die Antwort des Orakels nicht "direkt" gemeint ist, sondern dass es berücksichtigt, dass die Reaktion auf eine Aufdeckung der wahren Entwicklung den Verlauf der Entwicklung im Einzelfall negativ beeinflussen kann. Dann bekommt man eine Antwort, die eine Reaktion auslöst, die den Verlauf positiv beeinflusst. So habe ich z.B. die Erfahrung gemacht, dass ich eine Frage zu den Chancen in einer bestimmten Situation gestellt habe und das Orakel mir keine Chancen in Aussicht gestellt hat. So habe ich schon im Vorlauf jede Erwartung auf Erfolg aufgegeben und mich damit abgefunden, was den erfolgreichen Verlauf der Angelegenheit erst ermöglicht hat - gerade weil ich entspannter und ohne Erwartungen in die Situation gegangen bin!

So etwas versteht man oft erst im nachhinein und ich erwähne es, damit die vermeintlich falsche Prognose nicht zu nachlassendem Vertrauen in das Orakel führt...

Umgang mit ungünstigen Prognosen

Sind ungünstige Entwicklungen nicht mehr zu vermeiden, hilft es, zu begreifen, dass ihre Manifestation Ausdruck der selbstreinigenden und selbstheilenden Kraft des Geistes ist. Die Anerkennung dieser Tatsache versetzt Dich in die Lage, aus dem, was geschieht, den größtmöglichen Nutzen für die eigene Entwicklung in Bezug auf Erfahrungsweisheit zu ziehen. Es lohnt sich, darauf zu achten, wie mit der Erfahrung gleichzeitig von selbst Weisheiten im Geist aufsteigen - ein psychologisches Prinzip, das man auf Englisch als "co-emergent wisdom" bezeichnet.

Weitere Hinweise

Generell sollte man bei jeder Antwort berücksichtigen, dass - je nach Art der Frage - schon die eigene Reaktion auf die Antwort die Grundbedingungen wieder verändern kann.

Am liebsten mag das OSOrakel Fragen, die sich auf die geistige Entwicklung beziehen. Es kennt aber keine Tabus und ist auch nicht leicht zu beschämen. Also nur Mut! :)


Die Bedienung des OSOrakels


Die Bedienung des OSOrakels ist sehr einfach:
Wenn Du einmal eine Frage gestellt hast, musst Du dem OSOrakel bis an Dein Lebensende Schokolade holen gehen! Na ja, ok, war ein Scherz ;)


Wer ist das OSOrakel, wer oder was antwortet?


Die Anreize für die Antworten kommen aus Deiner eigenen inneren Weisheit!

Das Orakel spiegelt durch einen im Rahmen unzähliger Bedingungen entstandenen Anreiz angestossen eine Momentaufnahme der karmischen Tendenzen aus Deiner innersten Essenz - die aus Liebe, Furchtlosigkeit und Weisheit besteht - und der vielfältigen Umgebungsbedingungen im Jetzt.

Durch Deinen Mausklick bestimmst Du über den Zeitpunkt der Abfrage im Millisekunden-Bereich einen individuellen 'Randomseed', der dann die Ausgabe des Orakels beeinflusst.


Verweise auf andere Weisheitsquellen


Für komplexere Fragen empfiehlt das OSOrakel generell etwas Zeit und Ruhe zum Nachdenken, das darauf folgende Loslassen des Problems - und die freudig-entspannte Erwartung, dass die eigene Weisheit die Lösung über Träume oder spontane Einsichten zur rechten Zeit dem Bewußtsein einspielen wird.

In einigen Fällen kann auch die Befragung eines I Ging oder eines tibetischen Orakels (MO) von grossem Nutzen sein, je nachdem, wo man sich gut aufgehoben fühlt. Vielleicht kann hier ein Freund helfen, der mit so einem Orakel Erfahrung hat. Vielleicht sollte man auch hier und da einen authentischen spirituellen Lehrer um Rat fragen. Das OSOrakel verweist auf diese Möglichkeiten, wenn es sie im Einzelfall selbst für angebracht hält.

Wenn Du bereits mit anderen Systemen arbeitest - z.B. mit einem guten Tarot-Set - kann der Hinweis auf das I GING oder MO auch darauf umgedeutet werden. Er ist dann in dem Sinne zu verstehen, dass man sich mehr Zeit und Ruhe für die Befragung nehmen sollte. Systeme mit denen man vertraut ist können tiefere Einblicke geben als unbekannte Systeme, da man dann mehr Deutungsdetails kennt und umsetzen kann.

Das OSOrakel wünscht Dir unendliches Glück!